Tätigkeitsbereich
Akkreditierte Prüf-,
Inspektion- und Zertifizierungsstelle
 
TVFA WIEN Filme
Unser aktueller Film über Seilprüfung
Kontakt
TVFA Sekretariat
telefon_icon +43 (1) 6650 600
FAX: +43 (1) 6650 600 66
email_icon office@tvfa.at

Kontakt

Aktuelles aus der TVFA WIEN

2016.10.21

VIENNAHYDRO 2016 - 09.-11.November 2016, Laxenburg

Die Technische Versuchs- und Forschungsanstalt (GmbH) der Technischen Universität Wien und das Institut für Energietechnik und Thermodynamik / Abt. Strömungsmaschinen organisieren das 19. Internationale Seminar Wasserkraftanlagen vom 09.-11. November 2016 in Wien/Laxenburg. Diese Tagung bietet wieder einmal eine gute Gelegenheit, Experten aus vielen Ländern, die auf diesem Gebiet tätig sind, zu treffen und Erfahrungen auszutauschen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Flexible Operation of Hydropower Plants in the Energy System".


Näheres finden Sie unter http://www.viennahydro.com

 

2016.03.14

Prüfung von Ankern mit zerstörungsfreien Methoden

In den letzten Jahren kam es bei Stützmauern in Mitteleuropa immer wieder zu Schadensfällen. Die Zustandsbeurteilung der Jahrzehnte alten Bauwerke ist eine äußerst schwierige Aufgabe und erfordert neue ...

2015.06.24

Zweiter Preis bei der DACH Tagung 2015 für Hrn. Ing. Hannes Muth und Hrn. Ing. Alexander Kurtin / TVFA WIEN

Herr Ing. Hannes Muth und Herr Ing. Alexander Kurtin / TVFA WIEN haben bei der DACH Tagung 2015 in Salzburg den 2. Preis bei dem Poster-Wettbewerb gewonnen.

Wir gratulieren recht herzlich.

2015.03.17

3-Länder-Korrosionstagung 07. und 08. Mai 2015 / Empa-Akademie, 8600 Dübendorf (Schweiz)

Brücken haben im Ingenieurwesen eine lange Tradition und werden auch
von der Bevölkerung als herausragende Bauwerke empfunden.
Sie stellen eine wichtige Voraussetzung für das Funktionieren unserer
mobilen Gesellschaft dar.

Aber sind unsere Brücken noch genügend gegen Korrosion geschützt?

2014.11.05

CCH70-4

Die CCH 70 wurde auf Initiative einer Studiengruppe, bestehend aus einigen europäischen Konstrukteuren und Gießer ausgearbeitet und wurde erstmalig 1971 unter CCH 70-1 veröffentlicht. 1979 erschien die CCH 70-2 und 1996 die CCH 70-3. Die Studiengruppe ist eine gemeinnützige Organisation. Das Ziel ist die Verantwortungen, Prüfmethoden und die Abnahmekriterien für Gussstücke in hydraulischen Maschinen für alle Beteiligten (Kunde, Konstrukteur, Hersteller, Gießer und Abnahmegesellschaft) klar zu definieren. Im Gegensatz zu anderen Gussnormen ist die CCH 70 ein Pflichtenheft und legt die allgemeinen und technischen Bedingungen aller Stahlgussstücke von Wasserkraftmaschinen fest. Hauptdokument ist das Qualitätsvorschriftenblatt das alle Vorschriften enthält, welche sich auf die Technologie und Kontrollen beziehen.

mehr


MattBionic.rocks: Bitcoin ATM